Referenzen

Energiekonzepte und dynamische Gebäudesimulation

Energiekonzepte mit DIN V 18599 und dynamischer Gebäudesimulation für Gebäudesanierung und Neubau; Konzepte für solares Bauen; Passivhausnachweise; Klimakonzepte; Minimierung von Temperaturschwankungen in Industriehallen mit Präzisionsmaschinen; Investitions- und Betriebskostenoptimierung mehrerer Industrie-, Verwaltungs- und Wohngebäude
seit 1997; für kommunale, gewerbliche und private Auftraggeber

Seminare und Workshops

Seit 1994 umfangreiche Dozententätigkeit zum Themenschwerpunkt Energieplanung und Erneuerbare Energien. Die Seminare und Workshops wurden für mehrere Architekten- und Ingenieurkammern im gesamten Bundesgebiet, die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Baden, Holzkette e.V., die Bauforen sowie das Baukosteninformations­zentrum Deutscher Architektenkammern BKI entwickelt und vielfach durchgeführt. Für die Zielgruppe Architekten und Ingenieure jährlich zig Vorträge, Seminare und Workshops. Darüber hinaus regelmäßig Vorträge für Handwerker sowie Vorträge für Industrie und Gewerbe bei IHK und Verbänden.

  • Online-Seminare zum Themenschwerpunkt Energieplanung und Erneuerbare Energien | seit 2010
  • Workshops für verschiedene Banken im Bundesgebiet | seit 2007
  • Entwicklung und Leitung von Zertifikats-Lehrgängen „Energetische Gebäudesanierung“, „Energetische Bewertung von Nichtwohngebäuden/DIN V 18599“, „Passivhaus und Nullenergiehaus“. Dozenten für die Bereiche Gesetze und Verordnungen (Energieeinsparverordnung EnEV etc.), moderne Haustechnik, Solarthermie, Photovoltaik, Energiekonzepte, Gebäudesimulation, Marketing | seit 1999
  • Jährlich zahlreiche Ganz- und Mehrtagsseminare und -workshops für verschiedene Architekten- und Ingenieurkam­mern sowie Handwerkskammern und Verbände im gesamten Bundesgebiet | seit 1995
  • Regelmäßige Vorträge zu den Themen Energieeinsparverordnung EnEV, DIN V 18599, Energieplanung, Solartechnik, Solarmarketing, Solares Bauen und Bildung, u.a. beim Fachverband Sanitär-Heizung-Klima, Architektenkammern, Bauforum, Handwerkskammern, Industrieforen, Hochschulen sowie mehreren Fachkongressen mit insgesamt mehreren tausend Teilnehmern | seit 1994
  • Bundesweite Seminarreihe „Wohndiagnose – Bestandsmodernisierung im Wohnungsbau“ der Bausparkasse Schwäbisch-Hall gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten BDA | 1999 

Studien, Gutachten, Forschungsprojekte und übergreifende Projekte

  • Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune - Erfahrungen aus 14 Modellprojekten. Begleitung und Publikation. Gemeinsam mit Weeber+Partner. Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg | 2013-14
  • Der Sanierungsfahrplan BW, im Rahmen der Novellierung des EWärmeG Baden-Württemberg (link). Gemeinsam mit IFEU. Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg | 2013-14
  • Normung: Energetische Bewertung von Wohngebäuden mit hohen solarthermischen Deckungsanteilen (SolarAktivHäuser). Gemeinsam mit SWT. Auftraggeber: Deutsches Institut für Normung DIN e.V. | 2013-14
  • Spezifikation von Schnittstellen zwischen Solarsimulation und den Normen DIN V 18599 sowie DIN V 4701-10 zur Erstellung von Nachweisen im Rahmen der EnEV – Definition eines offenen Standards (kurz: "Solarsimu-EnEV") (link). Gemeinsam mit SWT und SHI. Förderung: BMVBS, KfW | 2012-15
  • Investitionsprozesse bei Wohnungseigentümergemeinschaften mit besonderer Berücksichtigung energetischer und altersgerechter Sanierungen (link). Gemeinsam mit Weeber+Partner. Auftraggeber: BBSR | 2012-14
  • Einschätzung für die Zukunft der Energieberatung. Auftraggeber: Fachverlag | 2012-13
  • Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung (link) | 2012, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi/Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA
  • „Energiestandards – KfW-Effizienzhaus, Passivhaus und Gebäude mit hohem solaren Deckungsanteil im Vergleich.“ | 2011, Sonnenhaus-Institut / Bundesverband Solarwirtschaft BSW
  • Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung (link) | 2011, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi/Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA
  • Gutachten zu Primärenergiefaktoren, insbesondere für Biomasse zur Wärmegewinnung. Gemeinsam mit IFEU Heidelberg und eta-Energieberatung (link). | 2010 – 2011, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung BBSR
  • Untersuchung zur Novellierung der Gebäude-Richtlinie: Studie zur Errichtung eines Qualitätskontrollsystems für Energieausweise (link). | 2010 – 2011, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung BBSR
  • Entwicklung eines Pilotkurses Energieeffizientes Bauen für Südosteuropa. Gemeinsam mit Ökozentrum NRW. | 2010, Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ
  • EEBAT Efficacité Energétique dans les bâtiments en Tunisie (link); im Rahmen des Projekts: Erneuerbare Energien und Energieeffizienz / Tunesien | 2009 – 2010, Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ
  • Kurzanalyse des Qualifizierungsbedarfs der deutschen Solarthermiebranche, des Bildungsangebots im akademischen und beruflichen Bereich sowie der öffentlichen Forschungsförderung (link). Erstellt für die Deutsche Solarthermie-Technologieplattform DSTTP, gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit BMU im Rahmen des Projekts TechnoSol | 2008
  • Evaluation und Begleitung der EnEV in Baden-Württemberg – Abschlussbericht des Projekts ZO3K23023 gefördert durch das Land Baden-Württemberg im Rahmen der Zukunfsoffensive III. Gemeinsam mit IFEU Heidelberg. | 2003 – 2006
  • Studie zur technischen Realisierbarkeit einer netzgebunden PV-Anlage in der Schallschutzanlage | 2000, Stadt Rottenburg
  • Evaluation der bundesweiten Solarkampagne „Solar – Na klar!“ im Rahmen des UBA-Umweltforschungsplans 2000, Klimaschutz und Energie; Hauptauftragnehmer war das Institut für Energie- und Umweltforschung IFEU Heidelberg. | 2000 – 2001, Umweltbundesamt
  • Fortbildung „Regenerative Energien für Berufsschullehrer“ (Durchführbarkeitsstudie) | 1997, Fachhochschule Bingen
  • Gutachten zur Freibadsanierung Limburg, Solaranlage | 1996, Magistrat der Kreisstadt Limburg
  • Erfassung und Bestandsaufnahme von Kenndaten für bestehende und projektierte kommunale Biogasanlagen | 1994, Institut für Technikfolgeabschätzung und Systemanalyse, Karlsruhe
  • Entwicklung und Vermessung eines geschlossenen Zeolithspeichers für solare thermische Energie (Diplomarbeit) | 1993, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme FhG-ISE, Freiburg
  • Energiegutachten Bad Höhenstadt (gemeinsam mit Prof. Dr. Jochen Benecke) | 1991, Sollner Institut München
  • Umweltprobleme in der Dritten Welt im Kontext der wirtschaftlichen Entwicklung | 1991, Universität München
  • Experimentelle Bestimmung des Wirkungsgrades evakuierbarer Flachkollektoren | 1990, Universität München 

Wettbewerbe – Beratung, Organisation und Betreuung

  • Architektenwettbewerb "Neubau Rathaus Walzbachtal", energetische Standards | 2012-13
  • Investorenwettbewerb "Stadtmitte Korntal", energetische Standards | 2012-13
  • Organisation und Betreuung des internationalen Architektenwettbewerbs „Architektur & Solarthermie“ des Deutschen Kupfer-Instituts e.V. in Kooperation mit BDA, „Solar – na klar!“ und Ruhrgas mit einer Preissumme von DM 70.000. Gemeinschaftsarbeit mit Projektgesellschaft Solare Energiesysteme PSE GmbH Freiburg | 1999-2000 

Beratungen (Auszug)

  • STEG Stadtentwicklung GmbH, Energiestandards in Wettbewerben | seit 2012
  • Deutsche Energieagentur dena | 2011
  • KfW Entwicklungsbank, Schwerpunkt China | seit 2010
  • EEBAT Efficacité Energétique dans les bâtiments en Tunisie; im Rahmen des Projekts: Erneuerbare Energien und Energieeffizienz / Tunesien; Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ | seit 2009
  • Wissenstransfer Energiesparendes Bauen; Landesbausparkasse LBS Hessen-Thüringen | seit 2009
  • Leitung Deutscher Energieberatertag; Internationale Messe Frankfurt | seit 2006
  • EnEV2007 Stellungnahmen; Verband Beratender Ingenieure VBI, Berlin | seit 2006
  • Energiestandards für Neubauten und Sanierungsvorhaben
    Stuttgarter Wohnungs- und Siedlungsbaugesellschaft GmbH | seit 2005
  • zahlreiche Coachings von Planern zum energetisch optimierten Bauen | seit 2005
  • Umsetzung der EnEV; DIN V 4701-10; DIN V 18599
    Bundesarchitektenkammer, Berlin | seit 2003
  • Energieplanung
    Baukosteninformationszentrum der Deutschen Architektenkammern BKI, Stuttgart | seit 2002
  • Berater für die Bereiche regenerative Energien, energieeffizientes Bauen und Anlagentechnik für die Zeitschrift „Das Haus“; Burda Verlag, München | seit 2000
  • Unternehmensberatung bei 40 Handwerksbetrieben, Architekturbüros und Industrieunternehmen | seit 1995
  • Berater mehrerer Verlage zu den Themen Solartechnik, Solares Bauen und EnEV | seit 1999
  • Deutsches Kupfer-Institut Düsseldorf | seit 1998
  • Energetische Optimierung; Merck Pharma Darmstadt | 2009
  • Jurymitglied Energieeffiziente Gebäude „Das goldene Haus“ (gemeinsam mit Prof. Manfred Hegger, TU Darmstadt)
    Wettbewerb ausgelobt von DAS HAUS und LBS | 2007
  • Konsequenzen EnEV 2007; ABB Gebäudetechnik, Mannheim | 2006/2007
  • Wissensforum Energiepass; Allianz Dresdner Bauspar AG | 2006 – 2008
  • Herbstforum Altbau Programmentwicklung
    Landesgewerbeamt Baden-Württemberg | 2003
  • Arbeitskreis Solartechnik; Organisation des Wettbewerbs Architektur und Solarthermie; Deutsches Kupfer-Institut, Düsseldorf | 1998 – 2003
  • Arbeitskreis Bauen im Bestand; Architektenkammer Baden-Württemberg | 2002
  • Impulsprogramm Altbau Baden-Württemberg: Film Altbaumodernisierung mit aktueller Heizungs- und Anlagentechnik; Landesgewerbeamt Baden-Württemberg | 2002
  • Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation der bundesweiten Kampagne „Solar – na klar“ gemeinsam mit Signum communication (Mannheim), Interface Institut für Politikstudien (CH-Luzern) unter Federführung des Instituts für Energie und Umwelt IFEU gGmbH (Heidelberg) | 2000 – 2002, Auftrag des Umweltbundesamtes UBA
  • Aktuelle Fragen zur Energieeinsparverordnung; Architektenkammer Baden-Württemberg | 1999
  • Expertentelefon „Solartechnik“ bei verschiedenen Tageszeitungen im Bundesgebiet | 1999
  • Einsatz energieeffizienter Anlagentechnik; Informationsbüro Haustechnik, Hamburg | 1999
  • Integration von Vakuumröhrenkollektoren in die Gebäude; Schott Rohrglas GmbH | 1998
  • Internationales Sonnenforum’98 Köln | 1998

Fachtagungen & wissenschaftliche Symposien – Beiträge & Durchführung

  • Leitung des 7. Deutschen EnergieberatertagsLight & Building Internationale Messe Frankfurt, Frankfurt | 2. April 2014
  • Leitung der Tagung "Vom Konzept zum Projekt - Auf dem Weg zur Klimaneutralen Kommune" | 15. Juli 2013, Umweltministerium Baden-Württemberg Stuttgart
  • Leitung des 6. Deutschen EnergieberatertagsLight & Building Internationale Messe Frankfurt, Frankfurt | 2012
  • Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Baubereich – Beispiele aus der Lehre. Conférence Nationale „La Maîtrise de la de l’Energie dans l’Enseignement Supérieur“, Gammarth/Tunesien | 2011
  • Moderation der KfW-Fachtagung „Energiewende im Gebäudebereich: Handlungsbedarf für kommende Jahrzehnte“ | 2. November 2011, KfW-Niederlassung Berlin
  • Polysun als Grundlage für die Erfüllung von Normen. 20. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2010
  • Leitung des 5. Deutschen Energieberatertags. Light & Building Internationale Messe Frankfurt, Frankfurt | 2010
  • Qualifizierung der Fachkräfte in der Solarthermiebranche. 19. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2009
  • Leitung des 4. Deutschen Energieberatertags. Träger: Bundesarchitektenkammer und Bundesingenieurkammer 
    Light & Building Internationale Messe Frankfurt, Frankfurt | 2008
  • Innovative Heizsysteme bei Ein- und Mehrfamilienhäusern. 1. Fachtagung Energie aus Biomasse, Böblingen | 2007
  • (a) Architektenfortbildung in Erneuerbaren Energien und EnEV.
    (b) Lehrkonzept Erneuerbare Energien an der Uni Stuttgart.
    DGS Fachausschuss Hochschule, Biberach | 2007
  • Leitung des 3. Deutschen Energieberatertags. Träger: Bundesarchitektenkammer und Bundesingenieurkammer
    Light & Building Internationale Messe Frankfurt, Frankfurt | 2006
  • Solares Bauen – 8 Jahre Betriebserfahrung. 16. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2006
  • Überblick über die Potentiale von Erneuerbaren Energien. Qualifizierungskampagne Erneuerbare Energien des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg, Stuttgart | 2006
  • EnEV und Energiekonzepte für Nichtwohngebäude IHK Forum Energie, Reutlingen | 2006
  • Energetische Bewertung von Gebäuden und Anlagentechnik; Deutsch-chinesischer Kongress „Energie und Umwelt“, Universität Stuttgart | 2005
  • www.enev-software-test.de – Marktübersicht und Integration der Solarthermie in den öffentlich-rechtlichen Nachweis. 15. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2005
  • Multi-SOL 3.0 – Lern- und Informationssoftware zur Aus- und Weiterbildung von Planern und Handwerkern für Solarthermie. 15. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2005
  • Bausteine energieeffizienter Architektur – Neues Lehrkonzept für erneuerbare Energien in der Ausbildung von Architekturstudenten. 15. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2005
  • Leitung des 2. Deutschen Energieberatertags. Zusammenarbeit mit Institut Fortbildung Bau Architektenkammer Baden-Württemberg; Kongresszentrum Böblingen | 2004
  • Modellprojekt Sonnenzentrum – Solares Bauen für die Produktion. 14. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2004
  • Leitung des 1. Deutschen Energieberatertags. Zusammenarbeit mit Institut Fortbildung Bau Architektenkammer Baden-Württemberg; Kongresszentrum Böblingen | 2003
  • Ein EDV-Programm macht noch keine Energieberatung. Moderation Forum „Energie und Geld“. 5. Herbstforum Altbau, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart | 2003
  • Energieeffizienz als Architektenkompetenz. 13. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2003
  • CD-ROM Solares Heizen. 13. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2003
  • Solaroffice Seebronn. 12. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2002
  • Qualifizierung von Architekten für die energetische Gebäudesanierung – Solartechnik als Baustein integraler Sanierungskonzepte. 12. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2002
  • Die neue EnEV – Auswirkungen auf die Bewertung der Solarenergie. 12. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2002
  • Neue Wege der Informationsvermittlung über Solarenergie. 11. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2001
  • Organisation des Rahmenprogramms für Solartechnik mit zwei Fachforen für Handwerker und Planer auf der Internationalen Fachmesse Sanitär Heizung Klima ISH, Frankfurt | 2001
  • Tagung „Multimedia und Sonnenenergie – Chancen für die Fort-, Aus- und Weiterbildung im Handwerk“ unter Schirmherrschaft des Westdeutschen Handwerkskammertag, Düsseldorf | 2001
  • Computer Base Training (CBT) für Solarthermie. 10. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 2000
  •  Foren „Solartechnik in der handwerklichen Praxis“, „Solartechnik als Element moderner Ge­bäu­de“, „Qualifizierung in der Solartechnik“ für die Internationale Messe Stuttgart, Stuttgart | 1999
  • Präsentationsforum „Qualifizierung in der Solartechnik“ auf der Internationalen Fachmesse Sanitär Heizung Klima ISH, Frankfurt | 1999
  • Bundesweite Qualifizierungsmaßnahme – Fortbildung zur Fachkraft für Solarthermie. 8. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 1998
  • Forum „Aus- und Weiterbildung als Weg in eine solare Zukunft“, Köln | 1998
  • Europäischer Pool Informations- und Schulungsmaterialien Solartechnik (EUPOS) 7. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 1997
  • Runder Tisch „Solartechnik in der beruflichen Bildung“, Freiburg | 1996
  • Diversification by Direct Project Support (DPS) EuroSun, International Solar Energy Society, Freiburg | 1996
  • Chairman Education and Policy EuroSun, International Solar Energy Society, Freiburg | 1996
  • Impulse für die Aus- und Weiterbildung Solarthermie. 6. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 1996
  • 10 teilweise internationale Tagungen des Fachausschuss Aus- und Weiterbildung FAAW mit den Schwerpunkten Handwerk, Hochschule und Allgemeinbildung mit insgesamt über 500 Teilnehmern (Kassel, Berlin, Frankfurt, Fürth, Freiburg, Stuttgart, Münster, Lengenfeld, Thale, Düsseldorf) | seit 1995
  • Aus- und Weiterbildung Solarthermie, Frankfurt | 1995
  • Überwindung der Umsetzungsprobleme regenerativer Energien – Ein Praxisnahes Projekt im Rahmen des ALTENER-Programms der Europäischen Union. 5. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein | 1995

Wettbewerbspreise

Erster Preis beim Wettbewerb zum Neubau Landratsamt Tübingen

für den Wettbewerbsbeitrag von Oed & Haefele Architekten BDA mit einem innovativen Energie- und Klimakonzept von ECONSULT (Bausumme 32 Mio. EUR) | 2002

Zweiter Preis beim Wettbewerb Südstadtforum Nürnberg

für den Wettbewerbsbeitrag von Bez + Kock Architekten mit einem innovativen Energie- und Klimakonzept von ECONSULT | 2005

Fachjournalismus

  • Zahlreiche Fachveröffentlichungen für das DAB Deutsches Architektenblatt, Gebääude-Energieberater, Das Haus, Glaswelt, sbz, Sonnenenergie, Fachschriften Verlag, Sonne Wind Wärme, Verlag Das Beispiel, u.a. | seit 1995 

Medienentwicklung

  • Entwicklung und Realisierung des Videos „Heiztechnik in der Gebäudesanierung“ für das Landesge­werbe­amt im Rahmen des Impulsprogramms Altbau Baden-Württemberg. Partner: Cornelius Meckseper (Drehbuchautor) und Tanino Bellanca (Filmproduzent). | 2002
  • Entwicklung und Realisierung der Fachinformation „Solares Heizen“ auf CD für das Deutsche Kupferinstitut. Auflage 40.000 Stück. Projektpartner: screengarden. Veröffentlichung über Gentner-Verlag, sbz (offizielles Fachorgan des Zentralverbands Sanitär-Heizung-Klima) | 2002
  • Konzeptionierung der Trainingssoftware „Solarthermie für Handwerker“ für einen führendes Industrieunternehmen der Heiztechnikbranche | 2001
  • Entwicklung und Veröffentlichung der Informations-CD „Solartechnik – Photovoltaik und Solarthermie“ in einer Auflage von 90.000 Stück. Veröffentlichung gemeinsam mit Fachschriften-Verlag und DGS | 2000
  • Entwicklung der Lernsoftware „Multi-SOL 2.0“, ein multimediales Lernprogramm Solarthermie für Handwerker. Veröffentlichung Okt. 2001. Gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU | 1999 – 2001
  • Entwicklung der EUPOS-Handbücher, Folien-CDs und Dozentenleitfäden „Solarthermie für Installateure“ und „Photovoltaik für Installateure“. Veröffentlichung  durch die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. DGS. Gefördert durch die EU ALTENER und die DBU | 1997 – 1999 

Arbeitserfahrung

  • akkreditierte Gutachter im KfW/BMWi-Programm "Energieberatung Mittelstand" | seit 2009
  • EnEV- und KfW-Nachweise für Wohn- und Nichtwohngebäude | seit 2002
  • Dynamische Gebäudesimulation, Energiekonzepte für Solares Bauen und Passivhäuser | seit 1997
  • Dynamische Simulation von Solaranlagen | seit 1994
  • Entwicklung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Architekten, Ingenieure und Handwerker sowie Lehrkräfte | seit 1995
  • Zahlreiche Fachveröffentlichungen zu den Themen EnEV, Solartechnik, Bildung, Integrale Planung... | seit 1995
  • Eingetragener Gutachter des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes | seit 1998
  • Realisierung von Informations-CDs für Endkunden (Thema „Solartechnik – Photovoltaik und Solarthermie“) und Fachpublikum (Themen „Solares Heizen“, „Solarthermie“) | seit 1999
  • Drehbucherstellung und Realisierung von Fachfilmen | seit 2002
  • Mitglied des Expertenpanels „Heizung der Zukunft“ | 2002
  • Konsortialleitung „Multimediale Werbung für Solarenergie“ der Partner screengarden (Berlin) und Solarpraxis Supernova AG (Berlin) in Kooperation mit dem Fachschriftenverlag (Fellbach) | 1999 – 2001
  • Projektleitung „Computer Based Training Multi-SOL, multimediales Lernprogramm Solarthermie für Handwerker“. Partner: Solar-Institut Jülich und VVS-U Dänemark (Bildungsabteilung des dänischen Zentralverbands Sanitär-Heizung-Klima). Unterstützt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU | 1999 – 2002
  • Mitglied des Expertengremiums zur EnEV2002 der Bundesarchitektenkammer | 1999
  • Leitung des europäischen Bildungsprojektes EUPOS mit 10 Partnern aus Industrie, Forschung und Bildung (Viessmann Werke, Wagner, Solar-Institut Jülich, ökobuch, Danish Technology Institute, Basler & Hofmann, ZAWM, DGS, SolarPromotion, Förderverein für Neue Technik im Handwerk). Unterstützt von der EU im ALTENER-Programm und von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU | 1997 – 1999
  • Gründungsmitglied und Gesellschafter der Akademie für Energie und Umwelt der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie GmbH, als Geschäftsführer von 1997 – 1999 | 1997
  • Wissenschaftliche Leitung eines Projekts zur Dissemination von Solartechnik, FH Bingen. Unterstützt von der EU im ALTENER-Programm | 1994 – 1996
  • Vertrieb, Marketing und Entwicklung bei Dornier-Prinz Solartechnik GmbH, Stromberg | 1994
  • Konstruktion und Aufbau einer Vakuumapparatur sowie eines Thermoöl-Solarkreises mit TWD-Sonnenkollektor am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme FhG-ISE in Freiburg | 1992 – 1993
  • Vermessung von Kollektoren am Teststand der Universität München | 1989 – 1990

Förderungen

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  • Europäische Kommission, Generaldirektion XVII, ALTENER-Programm, Brüssel
  • Umweltbundesamt
  • Umweltminsterium Baden-Württemberg Zukunftsoffensive III

Verbandsarbeit

  • Mitglied u.a. bei

    • International Solar Energy Society ISES
    • Fachausschuss Hochschule
    • Bundesinitiative zukunftsorientierte Gebäudemodernisierung e.V.
    • IHK Reutlingen Arbeitskreis Energie
    • Lokale Agenda 21 

  • Leiter der Arbeitsgruppe Aus- und Weiterbildung/Qualifizierung (gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Vajen) der Deutschen Solar-Thermie-Technologie-Plattform DSTTP | 2007 - 2011
  • Mitglied des Arbeitskreises Energieeinsparverordnung EnEV des Verbandes Beratender Ingenieure VBI Berlin | seit 2006
  • Beratung der Bundesarchitektenkammer BAK Berlin zur Energieeinsparverordnung EnEV, DIN V 18599, DIN V 4701-10 | seit 2003
  • Vorsitzender des Fachausschuss Aus- und Weiterbildung FAAW der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. | 1996 – 2003 
  • Gründungsmitglied der Bundesinitiative zukunftsorientierte Gebäudemodernisierung e.V. | 2000
  • Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) | 1997 – 1999