Deutscher Energieberatertag

Deutscher Energieberatertag 2018
am 22. März 2018 in Frankfurt

- Was Energieberater wissen müssen -

Programm und Anmeldeinformationen als pdf

Damit Deutschland die Klimaschutzziele noch schafft, ist ein großer Beitrag durch Maßnahmen im Gebäudebereich zu leisten. Das erklärte Ziel der Bundesregierung ist, bis zum Jahr 2050 den klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Doch ist hierfür die aktuelle energische Sanierungsquote noch viel zu gering, und die Standards für Neubauten müssten sich auch an diesem Ziel messen lassen. Eine große Hoffnung liegt in der Ausweitung der Energieberatung. Auf den Schultern von uns Energieberatern liegt eine große Verantwortung. Wie nehmen wir unsere Beratungskunden mit auf dem Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand?

In nächster Zeit stehen umfangreiche Änderungen in der Gesetzgebung wie im Förderbereich an. Umfangreiche Förderinstrumente können nur optimal eingesetzt werden, wenn die Berater den Überblick haben und wissen, welche Anforderungen zu erfüllen sind. Deshalb haben wir zum Deutschen Energieberatertag wieder die wichtigsten Förderinstitutionen eingeladen, um Ihnen die Programme aus erster Hand vorzustellen. Und um Ihre Fragen dazu zu beantworten – direkt im Dialog zwischen Ihnen und den Machern von Gesetzen und Förderprogrammen. Dabei wird auch auf den „Blick hinter die Kulissen“ und die Gespräche in den Pausen wert gelegt.

Der Deutsche Energieberatertag ist die deutsche Leitveranstaltung zur Energieberatung und bringt alle zwei Jahre engagierte Praktiker, Entscheider und Vordenker der Energieberatung zusammen:

  • aus erster Hand erfahren, was läuft und was kommen wird

  • Antwort auf Ihre Fragen, direkt von den Entscheidern

  • Austausch pflegen – Kontakte knüpfen

Zum neunten Deutschen Energieberatertag werden 150 Teilnehmer in Frankfurt erwartet. Ideelle Träger des Deutschen Energieberatertags sind die Bundesarchitektenkammer, die Bundesingenieurkammer und die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen.

Die Nähe zur Messe „light+building“ erlaubt, innovative Produkte für energieeffiziente Gebäude direkt unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen.

Ort:
Messe Frankfurt, Congress-Center Ebene 2, Frankfurt am Main
Raum "Spectrum 1 + 2" (CMF C2)
parallel zur Messe light+building

Zeit:
Donnerstag, 22. März 2018, 9.15 bis 16 Uhr

Programm und Informationen:
www.energieberatertag.de
www.light-building.com -> Events -> Skills@Light+Building -> Deutscher Energieberatertag

Die Teilnahmegebühr zum Deutschen Energieberatertag ist in der Eintrittskarte zur Light+Building enthalten (Tagesticket online 17 EUR). Bei Voranmeldung bis 11.3.2018
(siehe Anmeldung) erhalten Sie einen kostenfreien Eintrittskartengutschein von uns.

Anmeldung bis 11.3.2018:
Per E-Mail an Energieberater(at)messefrankfurt.com
(formlose Angabe von Vorname, Name, Firma, Adresse, E-Mail,
ggf. Mitgliedsnummer AKH).

Die Vorträge werden von der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen als Weiterbildung mit 6 Fortbildungs­punkten der AKH anerkannt sowie für die Energieeffizienz-Expertenliste (WG 3, NWG 2, EBM 4). Eine Teilnehmerbescheinigung wird nur an die fristgerecht vorab per E-Mail angemeldeten Personen ausgegeben, die an der gesamten Veranstaltung teilgenommen und sich zum Veranstaltungsbeginn in die Unterschriftenliste eingetragen haben. Nehmen Sie rechtzeitig Ihre Plätze im Vortragssaal ein, eine Platzgarantie kann nicht gegeben werden. Die Veranstaltung hat um 9.15 Uhr Einlass. Die Teilnehmerbescheinigung wird am Ende der Veranstaltung ausgegeben und kann nicht nachträglich versandt werden.

Programm (pdf)

9.15 Einlass

9.30 Begrüßung und Vorstellung des Programms
Klaus Lambrecht, ECONSULT Lambrecht Jungmann Partner,
Leiter des Deutschen Energieberatertags

Grußworte
Markus Müller, Bundesarchitektenkammer BAK
Peter Starfinger, für die Bundesingenieurkammer BIngK

10.00 Die aktuelle Strategie der Bundesregierung im Gebäudebereich
Dr. Frank Heidrich, BMWi, Berlin

Herausforderungen im Gebäudebestand – Lösungsansätze aus der Sicht von Baden-Württemberg
Tilo Kurtz, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart

Überblick über aktuelle nationale und europäische Entwicklungen im Gebäudebereich und beim individuellen Sanierungsfahrplan
Ann-Cathrin Borsch, Bundesstelle für Energieeffizienz im BAFA, Eschborn

Aktuelle Erkenntnisse zum Energieberatungsmarkt
Dr. Tina Flegel, Bundesstelle für Energieeffizienz im BAFA, Eschborn

12.00– 13.00 Mittagspause

13.00 Die Fortschreibung der KfW-Programme im Kontext der aktuellen Entwicklung
Dirk Markfort, KfW, Berlin

Aktuelle Entwicklungen für Investitionen in erneuerbare Energien und Gebäude über das Marktanreizprogramm
Natascha Wessel, BAFA, Eschborn

Aktuelle Entwicklungen in der Beratungsförderung im Gebäudebereich
Jolanta Zamirska-Drees, BAFA, Eschborn

14.35 Kaffeepause

14.50 Energieberatung reloaded – gewappnet für die Zukunft?
Britta Großmann, Chefredakteurin der Zeitschrift Gebäudeenergieberater GEB
Klaus Lambrecht, ECONSULT Lambrecht Jungmann Partner

Podiumsdiskussion „Die Richtlinienänderung in der Energieberatung“

Hermann Dannecker, Vorstand Deutsches Energieberaternetzwerk (DEN);
Michel Durieux, Referatsleiter im Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH);
Jürgen Leppig, Vorstand Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker (GIH);
Markus Müller, Vorsitzender des Ausschusses Wirtschaft, Energie, Baukultur der Bundesarchitektenkammer (BAK);
Daniela Wallikewitz,
Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) im Verband kommunaler Unternehmen (VKU);
NN,
Bundesingenieurkammer (BIngK);

Moderation: Britta Großmann/GEB und Klaus Lambrecht/ECONSULT

16.00 Ende

Moderation und Tagungsleitung:
Klaus Lambrecht / ECONSULT Lambrecht Jungmann Partner (www.solaroffice.de)

Änderungen vorbehalten.

 

link zum Energieberatertag 2016

Nach oben